Lebenshilfe Wolfenbüttel setzt sich bei Landrätin Steinbrügge für Leichte Amtssprache ein

Die deutsche Amtssprache steckt voller Tücken und ist oftmals schwer verständlich – das gilt erst recht für Menschen mit geistigen oder Lern-Behinderungen. Darauf will die Lebenshilfe Helmstedt-Wolfenbüttel gGmbH mit einer Aktion unter dem Motto „Wir verstehen nur Bahnhof“ aufmerksam machen. Dafür überreichten Lebenshilfe-Vertreter jetzt Wolfenbüttels Landrätin Christiana Steinbrügge unter anderem 50 Schlüsselanhänger, die unterschiedliche Gebärden erklären.

„Lebenshilfe Wolfenbüttel setzt sich bei Landrätin Steinbrügge für Leichte Amtssprache ein“ weiterlesen

Tagesförderstätte Wolfenbüttel freut sich über 1000-Euro-Spende

Große Freude herrschte jetzt bei der Lebenshilfe Wolfenbüttel beim Besuch von Silvio Pielmeier und Uwe Berkhausen. Die beiden Mitarbeiter des Braunschweiger Standortes der Oettinger-Brauerei brachten einen Spendenscheck über 1000 Euro für die Tagesförderstätte der Lebenshilfe-Werkstatt mit. „Das Geld können wir in dem Bereich sehr gut gebrauchen“, sagte Lebenshilfe-Geschäftsführer Bernd Schauder und bedankte sich für die Aktion der Brauerei.

„Tagesförderstätte Wolfenbüttel freut sich über 1000-Euro-Spende“ weiterlesen

Lebenshilfe bei Landrat Radeck: „Wir verstehen nur Bahnhof“

Die deutsche Amtssprache steckt voller Tücken und ist oftmals schwer verständlich – das gilt erst recht für Menschen mit geistigen oder Lern-Behinderungen. Darauf will die Lebenshilfe Helmstedt-Wolfenbüttel gGmbH mit einer Aktion unter dem Motto „Wir verstehen nur Bahnhof“ aufmerksam machen. Dafür überreichten Lebenshilfe-Vertreter jetzt Helmstedts Landrat Gerhard Radeck unter anderem 50 Schlüsselanhänger, die unterschiedliche Gebärden erklären.

„Lebenshilfe bei Landrat Radeck: „Wir verstehen nur Bahnhof““ weiterlesen