Selbstvertretung – na klar

Selbstvertretung – na klar“, so lautet der Slogan der aktuellen bundesweiten Kampagne der Lebenshilfe. Der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung macht seit 1992 immer am 5. Mai auf die Themen Selbstbestimmung und Selbstvertretung aufmerksam. Die Lebenshilfe Helmstedt-Wolfenbüttel gGmbH bringt bereits seit vielen Jahren Maßnahmen auf den Weg, damit Menschen mit Behinderungen, für sich selbst bestimmen können, was gut für sie ist.

„Selbstvertretung – na klar“ weiterlesen

Die Löwen plotten

In der Löwen-Gruppe des Wolfenbütteler Lebenshilfe-Kindergartens Löwenzahn wird ab jetzt geplottet. Möglich macht das eine 450-Euro-Spende von Angelika Ripken. In ihrem Kosmetik- und Wellness-Studio sammelt die Wolfenbüttelerin regelmäßig Trinkgelder und Zuwendungen ihrer Kunden für karitative Zwecke in einem „Spenden-Bärchen“. Etwa einmal im Jahr ist Kassensturz angesagt. Das Geld kommt jedes Mal einer anderen Einrichtung zugute.

„Die Löwen plotten“ weiterlesen

Helmstedt feiert kunterbunt


Unter dem Motto „Wir feiern kunterbunt“ feiert die Lebenshilfe Helmstedt- Wolfenbüttel gGmbH am Samstag, 15. Juni, ab 15 Uhr auf dem Gelände an der Beendorfer Straße in Helmstedt ein sommerliches Begegnungsfest.
Mit diesem bunten Fest möchten wir auf die Belange von Menschen mit Behinderungen aufmerksam machen, Barrieren abbauen und die Inklusion in der Region stärken. Alle Bürger und Bürgerinnen in Helmstedt und dem Landkreis sind dazu recht herzlich eingeladen.

„Helmstedt feiert kunterbunt“ weiterlesen

Marella führt ein normales Leben – mit dem Down-Syndrom

„Das Leben mit dem Down-Syndrom ist lebenswert und liebenswert“, betont die Grasleberin Katharina Thieme-Hohe. Ihre Tochter Marella ist dafür der beste Beweis. Die Dreijährige führt mit der Trisomie 21 und mit etwas mehr Unterstützung als ihre Altersgenossen ein ganz normales Leben, besucht beispielsweise den Kindergarten Abenteuerland im Dorf. Neugierig, verspielt, voller Kraft und Lebensfreude – eben ein dreijähriges Mädchen: diesen Eindruck hinterlässt Marella bei jedem Beobachter. „Marella führt ein normales Leben – mit dem Down-Syndrom“ weiterlesen