Lebenshilfe feiert mit „Helau“ in Harbke

Traditionsgemäß gibt der Vorsitzende des Lebenshilfe-Vereins Helmstedt, Jörg Reuter, bei der Faschingsfeuer des Vereins den Start frei für das fröhliche Treiben. Bereits im vierten Jahr hieß es im großen Saal des Kulturhauses in Harbke mit rund 300 Teilnehmern „Helau“ und „Alaaf“. Professionell lieferte dazu dieses Mal Thimo Nehrig als unermüdlicher DJ die passende Musik. „Lebenshilfe feiert mit „Helau“ in Harbke“ weiterlesen

Richter setzt auf Inklusion

Jeden Morgen pünktlich um 5 Uhr geht es für Tanja Sprenger in die Backstube der Alstadtbäckerei Richter: Croissants und Mohnschleifen drehen, Heidesand-Kekse backen – später am Tag Bleche putzen. „Die sind immer blitzblank“, sagt Sprenger stolz – auch darauf, dass sie diesen Tätigkeiten in einer regulären Vollzeit-Stelle nachgeht. Ganz selbstverständlich ist das nicht. Sprenger hat eine geistige Behinderung.

Es gehört schon eine kleine Portion unternehmerischer Mut dazu, einen vollen inklusiven Arbeitsplatz zu stellen. Für Carsten Richter sei es aber eine Win-win-Situation gewesen. „Wir brauchten jemanden für diese Tätigkeiten und wussten, dass Tanja sie ausführen kann“, sagt der Bäcker- und Konditormeister.

„Richter setzt auf Inklusion“ weiterlesen

Richtfest im Klosterblick

Der Lebenshilfe-Vorsitzende Jörg Reuter beobachtet, wie Bernd Schauder, Lebenshilfe-Geschäftsführer, die letzten Nägel ins Brett hämmert.

Mit einem Richtfest feierte die Lebenshilfe Helmstedt jetzt einen Meilenstein beim Bau des neuen Wohnprojektes Klosterblick in der Wallgasse. Landrat Gerhard Radeck und Bürgermeister Wittich Schobert gehörten ebenso zu den etwa 50 Gästen wie die Bewohner-Vertreter der Lebenshilfe und die künftigen Nachbarn. „Ich hoffe, dass wir hier künftig ein gutes Verhältnis pflegen“, sagte Jörg Reuter, Vorsitzender des Helmstedter Lebenshilfe-Vereins. Trotz des ungemütlichen Wetters sei es ein „Tag voll Sonnenschein“, sagte Reuter bei seiner Begrüßungsrede.

In der Wallgasse entstehen derzeit 24 neue Wohnheim-Plätze für Menschen mit Behinderungen. Zusätzlich werden auf dem Gelände fünf Appartements für sieben Personen gebaut. „Diese stehen für die Zukunft des Wohnens für Menschen mit Behinderungen“, freute sich Reuter.

„Richtfest im Klosterblick“ weiterlesen

Therapiehund Dorma besucht Spielkreis

In der Frühförderung der Lebenshilfe Wolfenbüttel hilft derzeit ein Mitarbeiter auf vier Pfoten Kindern dabei, Ängste abzubauen und Empathie-Vermögen zu stärken. Der siebenjährige Golden Retriever Dorma besucht einmal pro Woche eine Gruppe von sechs Kindern im Alter zwischen drei und fünf Jahren mit und ohne Förderbedarf. „Es war schon lange unser Wunsch, einen solchen tiergestützten Spiel- und Förderkreis anzubieten“, sagt Traute Prüß, Leiterin der Wolfenbütteler Frühförderung. Mit einer Förderung der Aktion Mensch sei es nun möglich gewesen, das inklusive Projekt zu verwirklichen.

„Hunde verkörpern den Grundgedanken der Inklusion. Sie interessieren sich nicht dafür, wie ein Kind aussieht, oder ob es schon sprechen können sollte“, erklärt Dormas Besitzerin, die Therapeutin Gisela Böwing. Daher würden die Kinder stets Verständnis erleben. Traute Prüß ergänzt: „Die Kinder sind mit Begeisterung dabei. Sie können sich spielerisch länger konzentrieren, zeigen fürsorgliches Verhalten und machen deutliche Fortschritte im sozial-emotionalen Verhalten.“ Wenn der Hund Durst hat, besorgen sie etwa gemeinschaftlich Wasser für ihn. „Therapiehund Dorma besucht Spielkreis“ weiterlesen

Anja Völke feiert 25-Jähriges

Im Heilpädagogischen Kindergarten der Lebenshilfe Helmstedt feierte Einrichtungsleiterin Anja Völke ihr 25. Dienstjubiläum. Alle Gäste stimmten überein, dass die gemeinsamen Jahre wie im Flug vergangen sind.

Angefangen hat alles 1992 in der Frühförderung, erinnert sich die Jubilarin. Allerdings habe es bei der ersten Gehaltszahlung aufgrund eines Abrechnungsfehlers der Verwaltung gleich ein Missgeschick gegeben. Völke durfte von ihrem Verdienst erst einmal 155 Mark zurück überweisen. Diese anfängliche Erfahrung hat glücklicherweise nicht dazu geführt, die Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe zu beenden.

 

Die Jubilarin Anja Völke (von rechts) schneidet mit Geschäftsführer Bernd Schauder und dem Betriebsratsvorsitzenden Olaf Rösler die Jubiläumstorte an.

„Anja Völke feiert 25-Jähriges“ weiterlesen

Jugendchor aus Tschechien begeistert 

Eine langjährige Tradition wurde in diesem Jahr fortgesetzt. Der Jugendchor Luscinia, was übersetzt Nachtigall bedeutet, trat nach 2012 und 2014 zum dritten Mal in den Werkstätten der Lebenshilfe Helmstedt-Wolfenbüttel auf. 

Der Chor begeisterte das Publikum mit internationalen Weihnachtsliedern. Den Kontakt hat wie in den Jahren zuvor, der Studiochor Wolfenbüttel unter Leitung von Frank Senne hergestellt. 

Mit ihren Darbietungen haben sie das Publikum gefühlvoll auf die besinnliche Zeit des Jahres eingestimmt. 

Der Jugendchor Luscinia begeisterte das Publikum.

Weihnachtsmarkt in der Maschenpromenade

Die Lebenshilfe Ostfalen hat erstmals ihr neues Wohnprojekt an der Maschenpromenade in Haldensleben vorgestellt. Die Mitarbeiter und Bewohner hatten zu einem Weihnachtsmarkt im Innenhof und im Gebäude der modernen Wohnanlage eingeladen. Neben Deftigem vom Grill und Leckerem vom Kuchenbüfett konnten Kunsthandwerk und Weihnachtsgestecke erworben werden. Ein DJ sorgte für die musikalische Untermalung und der Weihnachtsmann war auch dabei. 

Das neue Wohnprojekt der Lebenshilfe Ostfalen.

„Weihnachtsmarkt in der Maschenpromenade“ weiterlesen