Prüfung mit Bestnoten bestanden

Helene Hoffmann und Hendrik Schacht haben ihre Prüfung zur Kauffrau und Kaufmann für Büromanagement abgeschlossen. Beide haben 2014 in der Verwaltung der Lebenshilfe in Wolfenbüttel ihre dreijährige Ausbildung begonnen, die sie jetzt mit der mündlichen Abschlussprüfung erfolgreich beendet haben. Sowohl Hoffmann als auch Schacht bedankten sich bei allen Kolleginnen und Kollegen für die tolle Unterstützung während der Ausbildungszeit. Beide haben Einblicke in alle verwaltungsspezifischen Abläufe erhalten und haben das Erlernte in der Abschlussprüfung konstruktiv umgesetzt.
Der Prüfungsausschuss unter Leitung von Maike Baumann von der Carl-Gotthard-Langhans-Schule, benotete die Leistung mit der Note gut und sehr gut. Ingo Reinke, Verwaltungsleiter der Lebenshilfe Helmstedt-Wolfenbüttel, überbrachte nicht nur die Glückwünsche der Firma, sondern auch die Nachricht der übergangslosen Fortführung ihrer Tätigkeit. Helene Hoffmann wird in der Lohnbuchhaltung und Hendrik Schacht im Rechnungswesen tätig sein.

Die Lebenshilfe begrüßt beide ganz herzlich im Team und freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit.

Erlebnis-Parcours vermittelt das neue Leitbild

Mitarbeiter der Werkstätten, der Wohneinrichtungen und der Verwaltung haben gemeinsam an drei spannenden Tagen die Visionen und das Leitbild der Lebenshilfe Helmstedt-Wolfenbüttel im „Zweistromland“ Braunschweig umgesetzt. Mit großartiger Unterstützung der Outdoor-Schule Braunschweig, von ker.mit Erlebnispädagogik sowie zahlreichen Studierenden der Ostfalia Hochschule Wolfenbüttel, konnten die Teilnehmer an sieben verschiedenen Stationen das Leitbild fühlen, schmecken und erleben.
So zum Beispiel unter der Überschrift „Türöffner“, wo die Eintretenden zunächst über eine Wippe steigen mussten. Hier waren alle in der Gruppe gefordert, sich gegenseitig zu unterstützen, egal ob mit oder ohne Handicap. Es ging um die richtige Balance, allein oder mit mehreren Akteuren. Im Anschluss folgte ein Niedrigseilparcours, der besonders für Menschen mit einer körperlichen Beeinträchtigung eine ganz besondere Herausforderung darstellte. Aber gemeinsam mit der Hilfe der Gruppe, überwanden sogar Rollifahrer ihre Ängste und machten die Erfahrung, dass fast alles möglich ist, wenn sie Unterstützung erfahren.
Hinter der „Bunten Tüte“ verbarg sich ein Chaos-Spiel. Auch hier waren alle gefordert, die Lösung im Team herbeizuführen. Bei dieser Station waren die Teilnehmer ständig auf der Suche. Die unterschiedlichen Gruppen bewegten sich in allen Richtungen, um die Lösung zu finden.
Zum Abschluss gab es für alle Teilnehmer „Kostbarkeiten“. Welche der sieben Stationen hat mir persönlich am besten gefallen? Die Stationen waren mit verschiedenfarbigen Glasperlen und Schmucksteinen versehen und alle konnten sich vier Kostbarkeiten aussuchen.

Offene Sprechstunde im Sprachheilkindergarten Löwenzahn um eine Woche verschoben

Wenn Eltern sich Sorgen um die sprachliche Entwicklung ihres Kindes machen, ist kompetente Beratung wichtig. Dazu bietet der Sprachheilkindergarten Löwenzahn regelmäßig am ersten Montag im Monat eine offene Sprechstunde an – der nächste Termin ist allerdings wegen Pfingsten erst am Montag, 12. Juni, von 15 bis 16 Uhr.

Die Sprechstunde ist ein offenes, unverbindliches Beratungsangebot für alle Eltern, die sich nicht sicher sind, ob die Sprachentwicklung ihres Kindes altersgemäß verläuft. Interessierte Mütter und Väter sind eingeladen, mit ihrem Kind (im Alter von 2 bis 6 Jahren) in den Kindergarten Löwenzahn zu kommen und sich von einer Logopädin beraten zu lassen.

Das Beratungsangebot ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht notwendig. Im Juli ist Sommerpause, es findet keine Sprechstunde statt. Der nächste Termin ist am 7. August.

Weitere Informationen gibt es beim Kindergarten Löwenzahn, Wolfenbüttel, Dietrich-Bonhoeffer Str. 4, Tel.: (05331) 963840.

Neuer Kletterturm für die Löwenzahn-Kinder

Die Aufregung bei den Kindern im „Löwenzahn“, dem Sprachheil-, Regel- und Integrationskindergarten der Lebenshilfe Helmstedt-Wolfenbüttel, ist groß. Neben den Vorbereitungen auf das jährliche Sommerfest der Lebenshilfe kündigen sich Veränderungen auf dem Außengelände des Kindergartens an. Der alte Spiel- und Kletterturm soll durch ein neues Modell ersetzt werden. „Der vorherige wurde bei Einzug des Kindergartens, also vor über 17 Jahren, aufgestellt“, sagt Anke Bach, eine der beiden Kindergarten-Leiterinnen. Unterstützung erhält die Lebenshilfe dabei durch eine 2000-Euro-Spende des Kiwanis-Clubs Wolfenbüttel. „Neuer Kletterturm für die Löwenzahn-Kinder“ weiterlesen

Werkstatt verabschiedet Gerd Brecht in den Ruhestand

Gerd Brecht, ein Wolfenbütteler „Urgestein“, geht in den verdienten Ruhestand. Während einer kleinen Feierstunde wurden ihm von seinen Kolleginnen und Kollegen aus dem Montagebereich mehrere T-Shirts überreicht. Eines bildet seine Arbeitsgruppe ab, das andere beglückwünscht ihn zu seinem Renteneintritt. Gerd Brecht war sichtlich berührt und wird die Werkstatt sicherlich vermissen. Auch Lebenshilfe-Geschäftsführer Bernd Schauder verabschiedete Brecht und wünschte ihm alles Gute für den kommenden Lebensabschnitt. Wer Gerd Brecht kennt, der weiß, dass man ihn täglich in der Fußgängerzone oder in der Stadt antreffen kann. Irgendwo ist schließlich immer etwas los. „Danke für die langjährige Zusammenarbeit und viel Spaß im Ruhestand“, wünschen die Kollegen.

Premiere für die Lebensträumer

Das Sommerfest der Lebenshilfe Wolfenbüttel am vergangenen Wochenende bot den Besuchern neben einem abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramm auch eine ganz besondere Premiere. Die inklusive Theatergruppe „Lebensträumer“ hatte ihren ersten öffentlichen Auftritt. Die 18-köpfige Gruppe hatte unter Anleitung der Theaterpädagogin Anna Fangan ein modernes Theaterstück entwickelt. „Premiere für die Lebensträumer“ weiterlesen

Löwenzahn besucht Eiscafé und Pizzeria

Der Sommer steht vor der Tür. Lara Imbriani, Inhaberin des Eiscafé Roma, hat in ihrem Labor schon die neuen Eis-Sorten angerührt. Kinder des Lebenshilfe-Kindergartens Löwenzahn haben ihr jetzt bei der Arbeit zugeschaut. In einer Projektwoche haben sie sich dem Thema Berufe angenähert und dafür neben dem Eiscafé auch eine Gärtnerei, einen Bauernhof, eine Pizzeria und eine Tischlerei besucht

Joghurt mit Apfel und Holunder oder Erdnuss-Karamell – so heißen die neuen Eis-Sorten für den Sommer. Lara Imbriani zeigte den Kindern, wie sie in ihrem Labor die Milch für das Eis kocht und wie sie die Paste aus den Zutaten anrührt. Sie fertigte mit den Kindern eine weitere neue Kreation an: Griechischer Joghurt mit Honig. Dabei beantwortete Imbriani auch die vielen Fragen der Kinder – etwa, wie deren Lieblingssorten entstehen. „Erdbeer“ und „Schoko“ standen dabei ganz oben auf der Hitliste. Und wie viele verschiedene Sorten gibt es im Eiscafé? Antwort Imbriani: „Über 100.“ Im Anschluss an den Besichtigungstermin durften alle Kinder sich im Café noch einen Eisbecher bestellen.
„Löwenzahn besucht Eiscafé und Pizzeria“ weiterlesen

Helmstedt feiert den Sommer mit einem Jahrmarkt

Die Lebenshilfe Helmstedt feiert ihr Sommerfest am Samstag, 17. Juni von 15 bis 22.30 Uhr (Einlass ist um 14.30 Uhr). Unter dem Motto „Jahrmarkt“ gibt es auf dem Gelände an der Beendorfer Straße für die Besucher einiges zu entdecken.

Das bunte und abwechslungsreiche Programm beginnt mit einer Aufführung des Regenbogenchores und der Tanzgruppe der Werkstatt. Am Nachmittag heizen die Kraftzwerge mit neuen Hits und Evergreens ein. Feuerschlucker und Jongleure ziehen das Publikum in ihren Bann. Für das Abendprogramm reist die Rock- und Pop-Band Crossfire aus Magdeburg zum Sommerfest an. Um 22.30 Uhr endet die Veranstaltung mit einem Feuerwerk.

Auch kulinarisch steht das Programm unter dem Motto „Jahrmarkt“. Es gibt Herzhaftes und süßes in den Jahrmarktsbuden und zudem leckere Drinks mit und ohne Alkohol. Im Kinderbereich stehen zahlreiche Spielangebote zur Verfügung. Die Tombola lädt zudem mit attraktiven Gewinnen zum Spielen ein. Parkplätze gibt es ausreichend auf der Fläche der Agentur für Arbeit gleich nebenan.